Aktuell bei AmA-Art im Angebot

Heaven´s Wisper / 2019 / € 1.200 / nicht mehr verfügbar
Adam´s Glance / 2019 / € 1.500 / nicht mehr verfügbar
Cloud Song / 2020 / € 2.500 / nicht mehr verfügbar
Still-Live in Yellow and Green II / 2020 / € 850 / nicht mehr verfügbar
Antithesis II / 2021 / € 5.000 / nicht mehr verfügbar
After Monet II / 2021 / € 5.000
Haiku 93 / 2021 / € 4.500
Tale in blue I / 2021 / € 4.500
Love Story.Zen Lines.Geometry of Love /2021 / € 7.500
Composition in Blue III. Mahlers Storm / 2021 / € 5.000
In the Mood of Miro II / 2021 / € 3.500
 

zum Lebenslauf von Inna Rogatchi

Das Kunstwerk Love Story ist Teil der Serie Zen Line. Geometry of Love Serie von modernen metaphorischen Kunstwerken, die in den Traditionen der Zen-Kunst und -Philosophie, aber auch mit der Bereicherung aus der Tradition und dem Verständnis der italienischen Kunst gelöst sind. In diesem Werk ist ein Dialog zwischen zwei Lebensformen, organischen Ursprungs, aber nicht mehr lebendig, Perlenmuschel (von echter Tahiti-Perle, die der Künstler persönlich gesammelt hat) und lebende Traube ein wichtiges Duett. Wichtig ist auch der Kontrast in der Farbentscheidung des Werkes. Die Botschaft der Perlenmuschel, die die Dunkelheit um sie herum erhellt, ist eine weitere wichtige Botschaft. Die Künstlerin wollte mit den lakonischen Mitteln tiefe Überlegungen und Gedanken vermitteln, sowohl in der Form als auch in der Menge der Protagonisten in ihrem Werk. Das Werk ist sehr ausgearbeitet: es enthält 18 Schichten von 8 Medien in Inna Rogatchi ‘

Das Kunstwerk Love Story wurde für die 5. Londoner Kunstbiennale geschaffen, die zweitgrößte internationale Veranstaltung für zeitgenössische Kunst nach Venedig. Inna Rogatchi wurde als einzige Künstlerin ausgewählt, Finnland auf der 5. Londoner Kunstbiennale zu vertreten.
Londoner Kunstbiennale zu repräsentieren. Das Werk wurde von einem hochrangigen Kunstsammler als “sehr originell, auffallend und wunderschön gemacht” und von einem Top-Kunstberater als “ein mächtiges Talent widerspiegelnd” bescheinigt, neben vielen anderen äußerst positiven Rückmeldungen. Laut dem Vorsitzenden des prominenten UK Art Heritage Trust sind “ein charmantes Doppelporträt aus Belgien und die Arbeit von Inna Rogatchi für mich die beiden beeindruckendsten Werke der diesjährigen Biennale-Ausstellung”.