Projekt Beschreibung

bei ama-art.de angebotene Objekte:
PAYSAGE / 1969 / € 7.200
PAYSAGE / 1991 / €  8.800
ARBOLES / 1994 / € 12.500
KOSMOS / 1998 / € 2.900

 

Biographie
1920 Antonius van der Pas wurde am 24. September in Angermund bei Düsseldorf geboren. Seine Kindheit verlebte er größtenteils in Großenbaum/Duisburg.
1932 erfolgte der Umzug nach Nijmwegen in den Niederlanden. Nach seinem Schulabschluß ging er in eine Lehre als Werbegraphiker. Hier wurde der Grundstein für sein Werk und Leben als Maler gelegt.
1935-1938 anschliessend bekam er gefördert durch seine Eltern und hier speziell durch seine Mutter, Zeichenunterricht an der Gewerbeschule in Nijmwegen. 
1939 erfolgte die Rückkehr der Familie nach Düsseldorf.
1943 Im 2.Weltkrieg wurde die elterliche Wohnung am Worringer Platz ausgebombt
bis Mai 1945 erhielt Antonius van der Pas eine Arbeitsstelle in der Druckerei der Firma Henkel, wo der Künstler das Lithographieren erlernte, vom Kriegsdienst verschont, bedingt durch ein Hörleiden,
welches Ihn sein ganzes Leben begleitete und prägte.
ab Mai 1945 begann er sein Kunststudium an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Prof. Werner Heuser, Prof. Wilhelm Schmurr, Prof. Otto Coester, Prof. Wilhelm Herberholz und Prof. Theodor Champion.
1949 folgten seine ersten für seine Arbeit wichtigen Studienreisen nach Paris gemeinsam mit Albert Fürst. Dort bekam er Kontakt zu Georges Braque, Pierre Bonnard und Pablo Picasso. Durch diesen
Kontakte schaffte er die Loslösung von der eher altmeisterlichen Manier die im Studium gelehrt wurde. Anschliessend erfolgte dieAuseinandersetzung mit dem Kubismus, der Ecole de Paris und der Abstraktion.
1950 es folgten mehrere Studienreisen nach Spanien.
1951 wurde er Mitglied der Rheinischen Sezession.
1952 – 1953 erfolgte ein Aufenthalt in Granada / Spanien, wo der Künstler seine Frau Conchita Gonzalez-Munoz kennenlernte. Die Hochzeit erfolgte gegen die Wiederstände der Eltern der Braut
schon ein Jahr später.
1953 – trat er der “Gruppe 53” bei, in der sich rund 70 junge Düsseldorfer Künstler zusammenschlossen, um gemeinsam Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen zu organisieren. Dabei stand
besonders die abstrakte Kunst im Vordergrund. Weitere Mitglieder der “Gruppe 53” waren die Künstler Peter Brüning, Winfried Gaul, Gerhard Hoehme, Horst Egon Kalinowski, Herbert Kaufmann,
Rolf Sackenheim, Friedrich Werthmann, Karl Fred Dahmen, Konrad Klapheck, Otto Piene, Emil Schumacher, Bernhard Schultze, Günther Uecker, Peter Royen, Friedrich Schiemann und andere. Die “Gruppe 53” wurde im Jahr 1959 wieder aufgelöst, nachdem die Gruppe ihre Ziele erreicht hatte. Die Künstler reklamierten für sich das enorme künstlerische Entwicklungspotential und die Ausstellungen waren immer mehr Spiegelbilder der Entfaltung der informellen Kunst.
1964 wurde er Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund.
1975 ereilte ihn der Tod seiner Frau, welcher bis zu seinem Lebensende tiefe Spuren hinterlassen hat.
70er Jahre, Als wäre es ein Trost, begann er mit unzähligen Studienreisen nach Japan, Sri Lanka, Indien, Indonesien, Bali, Thailand, Burma, USA und Skandinavien.
1965 – 1975 Halbjährige Aufenthalte in Valbonne/ Cannes (Frankreich) und Reisen mit langen Aufenthalten im gesamten Mittelmeerraum.
seit 1983 unterhielt Antonius van der Pas ein Atelier in Mettmann und verarbeitete dort die mitgebrachten Reiseeindrücke auf seine unverkennbare Formen- und Farbsprache.
80er Jahre lange Studienreisen folgten nach Ägypten, Türkei, Cypern, Spanien,Marokko, Tunesien, Frankreich, Schiffsreise Bergen-Kirkenes-Bergen.
90er Jahre weitere Studienreisen in die USA, England, Irland, China
(1995), St. Petersburg, Österreich, Frankreich, die neuen Bundesländer.
Am 15.01.2008 verstarb Antonius van der Pas nach langer Krankheit.

Einzelausstellungen
1951 Casa America, Granada (Spanien)
1952 Kaiser Wilhelm Museum, Krefeld
1953 Galerie Buchholz, Madrid (Spanien)
1954 Suermondt Museum, Aachen
1956 Städtisches Museum, Mönchengladbach
1957 / 1958 Malkasten Düsseldorf
1958 Gustav Lübke Museum, Hamm/Westfalen
1959 Universität Lexington, Virginia (USA)
1959 Frankfurter Kunstverein
1960 Museum Wuppertal
1960 Märkisches Museum, Witten
1961 Museum Duisburg
1962 Galerie Widmann, Bremen
1963 Städtisches Museum, Mülheim/Ruhr
1963 Kunstverein Düsseldorf
1963 Galerie Conzen, Düsseldorf
1964 Kunstkabinett am Steintor, Hannover
1964 Kunstkammer Köster, Mönchengladbach
1965 Kunsthandel Dubbert, Nordhorn
1965 Galerie Stenzel, München
1969 Haus Waldendorf, Trier
1971 Galerie Schmitz KG, Düsseldorf
1971 Galerie Peerlings, Krefeld
1972 Haus Bavaria, Bonn
1974 Galerie Schmitz KG, Düsseldorf
1974 Stadtsparkasse Düsseldorf
1977 Malkasten Düsseldorf
1978 Volksbank Rheine
1980 Stadtsparkasse Düsseldorf
1980 Industrie-Bank Düsseldorf
1984 Stadthalle Mettmann
1985 Malkasten Düsseldorf
1985 Simon Bank, Düsseldorf
1987 Kunstpalast Düsseldorf, „Vegetativa“
1987 Janssen Galerie, Kevelaer
1989 Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf
1990 Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf
1991 Galerie Kloster Pfaffen-Schwabenstein, Bad Kreuznach
1991 Kunstkammer Köster, Mönchengladbach
1992 Art Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf
1993 Arbeitsamt Wesel
1993 Arbeitsamt Goch
1995 / 1996 Art Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf
1995 / 1996 Stadthalle Germering
1995 / 1996 Stadtmuseum Ratingen
1996 St. Marien Kirche, Oberhausen
1997 Arbeitsamt Krefeld
1998 Neanderthal Museum, Mettmann
2000 Museum Baden, Solingen-GräfrathGruppenausstellungen
1950 Kunsthalle Düsseldorf, „Rheinische Sezession“
1950 Haus der Kunst, München
1951 Schloß Morsbroich, Leverkusen, „Rheinische Sezession“
1952 Kunstverein Düsseldorf, „Rheinische Sezession“
1952 Weihnachtsausstellung Düsseldorf
1953 Weihnachtsausstellung Düsseldorf, „Rheinische Sezession“
1954 Weihnachtsausstellung Düsseldorf, „Rheinische Sezession“
1954 Graphikausstellung, Ehrenhof Düsseldorf
1955 Kunstverein Düsseldorf, „Rheinische Sezession“
1956 Winterausstellung Düsseldorf, „Rheinische Sezession“- Graphik
1956 Ehrenhof Düsseldorf, „Deutscher Künstlerbund 
1957 Winterausstellung und „Rheinische Sezession“ in Wien
1957 Kunstverein Düsseldorf, „Fünf Landschaftsmaler“
1958 Winterausstellung Düsseldorf
1958 Suermondt Museum, Düsseldorf-Aachen, „Maler und Bildhauer aus Aachen“
1958 Kunstverein Düsseldorf, „Düsseldorfer Maler im Jan Wellem Jahr“
1958 Städtisches Museum, Gelsenkirchen, „Düsseldorfer Maler im Süden“
1958 Westdeutscher Künstlerbund, Hagen
1958 Kestner-Gesellschaft, Hannover, „Farbige Graphik“
1959 Winterausstellung Düsseldorf
1959 Stuttgart, „Maler sehen Stuttgart“
1959 Düsseldorf-Essen-Frankenthal, „Moderne Graphik“
1960 Winterausstellung Düsseldorf
1960 Duisburg, „Rheinische Sezession“
1960 Westdeutscher Künstlerbund, Hagen
1961 Große Düsseldorfer Kunstausstellung
1961 „Rheinische Sezession“, Hasselt (Belgien)
1961 Märkisches Museum, Witten
1961 Winterausstellung Düsseldorf
1962 Winterausstellung Düsseldorf
1962 „Düsseldorfer Künstler“, Gent und Ostende
1962 Westdeutscher Künstlerbund, Hagen, „Kunst im Kirchenraum“
1963 Winterausstellung Düsseldorf
1963 „Maler der Gegenwart“, Friedrichshafen
1963 „Kunst ohne Grenzen“, Lüttich
1964 Winterausstellung Düsseldorf
1964 Westdeutscher Künstlerbund, Hagen
1964 1. Niederbergische Kunstausstellung, Mettmann
1965 2. Niederbergische Kunstausstellung, Mettmann
1965 Haus der Kunst Sezession, München
1965 Winterausstellung Düsseldorf
1966 Winterausstellung Düsseldorf
1966 Westdeutscher Künstlerbund, Hagen
1966 Niederbergische Kunstausstellung, Mettmann
1966 Malkasten Düsseldorf
1967 Malkasten Düsseldorf, „Kunst am Bau“
1967 München, Sezession
1968 Winterausstellung Düsseldorf
1968 Niederbergische Kunstausstellung, Mettmann
1968 „Düsseldorfer Künstler“, Düsseldorf – Firma Henkel
1969 Winterausstellung Düsseldorf
1969 München, Sezession
1969 Europa-Forum, Amsterdam
1970 Winterausstellung Düsseldorf
1970 München, Sezession
1970 Westdeutscher Künstlerbund, Hagen
1970 Niederbergische Kunstausstellung, Mettmann
1971 Niederbergische Kunstausstellung, Mettmann
1971 Winterausstellung Düsseldorf
1971 „Düsseldorfer Künstler“ Messezentrum Düsseldorf
1972 Winterausstellung Düsseldorf
1972 Graphik Ausstellung, Trier
1972 Kunstmarkt Wuppertal
1973 Winterausstellung Düsseldorf
1973 Niederbergische Kunstausstellung, Mettmann
1974 Winterausstellung Düsseldorf
1975 Kunsthalle Darmstadt
1975 Winterausstellung Düsseldorf
1975 Niederbergische Kunstausstellung, Düsseldorf
1976 Winterausstellung Düsseldorf
1977 „Düsseldorfer Künstler“, Venlo (Holland)
1977 Winterausstellung Düsseldorf
1978 „Große Düsseldorfer Kunstausstellung“
1979 „Große Düsseldorfer Kunstausstellung“
1980 Düsseldorf – Wittmund
1981 „Künstler aus Düsseldorf“, Wittmund
1981 „Jahresausstellung Düsseldorfer Künstler“
1982 „Jahresausstellung Düsseldorfer Künstler“ im Ehrenhof
1983 „Jahresausstellung Düsseldorfer Künstler“ im Ehrenhof
1984 Deutsches Klingenmuseum, Solingen, „Bergische Kunstausstellung“
1985 „Große Düsseldorfer Kunstausstellung“ – „Kunst und die Kö“
1985 Deutsches Klingenmuseum, Solingen, „Bergische Kunstausstellung“
1985 Bergischer Künstlerbund, Eu / Normandie
1985 14. Kreiskunstausstellung, Haan
1986 Bergischer Künstlerbund, Düsseldorf
1987 „Große Düsseldorfer Kunstausstellung“ im Ehrenhof
1988 Kreiskunstausstellung, Ratingen
1989 „Große Düsseldorfer Kunstausstellung“
1989 „Mettmanner Künstler“, Laval
1989 Bergischer Künstlerbund, Neviges und Wesel
1989 „Utopia“, Hilden
1990 Bergischer Künstlerbund, Wülfrath und Mettmann
1990 Kreiskunstausstellung, Langenfeld
1990 Kunstmuseum Düsseldorf, “Neuerwerbungen zeitgenössischer Kunst 1978 – 1990”
1991 „Große Düsseldorfer Kunstausstellung“ im Ehrenhof
1991 Kreiskunstausstellung, Haan
1992 Bergischer Künstlerbund, Mettmann
1994 Kunsthalle Barmen, „5 Künstler – 5 Räume“
1998 Museum Baden, Solingen-Gräfrath, „52. Bergische Kunstausstellung“
2000 Times are changing – Auf dem Wege! Aus dem 20. Jahrhundert! – Kunsthalle Bremen, Bremen
2012 Zauberspiegel: Die Sammlung nach 1945, Kunsthalle Bremen, BremenAusgewählte Museen und Sammlungen in denen Antonius van der Pas vertreten ist
Museum Kunstpalast, Düsseldorf
Museum von der Heydt, Wuppertal
Kunstsammlung Deutsche Bank, Frankfurt
Kunstsammlung Stadt-Sparkasse Düsseldorf, Düsseldorf
Museum Zeit + Raum, Germering
Gustav Lübke Museum, Hamm
Märkisches Museum, Witten
Sammlung Bayer Leverkusen, Leverkusen
Stiftung Sammlung Ziegler, Mühlheim an der Ruhr
Museum Baden, Solingen
Kunsthalle Bremen, Bremen
Museum Abteiberg, Mönchengladbach
Kaiser Wilhelm Museum, Krefeld
Kunstmuseum Bonn, Bonn
Angermuseum, ErfurtWeb-Sete von Antonius Van der Pas: https://antonius-van-der-pas.de/info/home.php
WIKIPEDIA-Seite von Antonius Van der Pas:   https://de.wikipedia.org/wiki/Antonius_van_der_Pas