Project Description

Sigrid Kopfermann


von Sigrid Kopfermann bei AMA-ART eingestellte Kunstobjekte:
Strandbild / 1998 / € 3.249
kleine Komposition mit Gelb / 1998 /€ 3249
Lichtbahn / 1999 / € 3149
Paris 7 / 2000 / € 3249
ohne Titel / ohne Jahrgang / € 800

zum Lebenslauf von Sigrid Kopfermann

 

 

 

Leben
(geb. 30. Juni 1923 in Berlin, gest. 25. Juni 2011 in Düsseldorf)
Vater: Walter, Architekt, Mutter Anna Lilienthal, Tochter des Flugpioniers Otto Lilienthal
1941 bis 1945 Studium an der Hochschule für Kunsterziehung, Berlin bei den Professoren Willy
Jaeckel (1898-1978 und Bernhard Dörries 1888-1944
1945 Heirat mit dem Maler Egon Neubauer
1945 Übersiedlung nach Langenholtensen bei Nordheim
1947 erste Ausstellungsbeteiligung im Kunstverein Hannover
1948 Umzug nach Hannover; dort als Kunsterzieherin tätig
Erste Arbeiten Kunst am Bau sowie Gestaltung und Ausführung von Kirchenfenstern
1950 Geburt des Sohnes Reinhard
1950 Mitglied der Neuen Gruppe München und im Verein Düsseldorfer Künstler
1952 Erste Reisen nach Italien und Frankreich
Beginn der Freundschaft mit Heinrich Maria Davringhausen
1956 Mitglied im Deutschen Künstlerbund
1956-1958 Aufenthalt in Paris
1957 Beitritt zur „Darmstädter Session“
1959 erste größere Einzelausstellung im Kunstverein Hannover
Kunstpreis „Die neue Generation“
1963 Förderpreis des Landes Niedersachsen
Kunstpreis „Böttcherstrasse“, Bremen
Kunstpreis „Die neue Generation“, Hannover
1965 Heirat mit Dr. Otto Fuhrmann, Düsseldorf;
1968 Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund
1977 Mitglied im „Verein Düsseldorfer Künstler“
1975-1985 längere Malaufenthalte in Alpes Maritimes, den USA und Peru
1986 Beginn der Vorstandstätigkeit in der „Internationalen Gemeinschaft Bildender Künstler“, des „Westdeutschen Künstlerbundes“, „Verein Düsseldorfer Künstler“
1990 Bildreihe der „Raumandeutungen“,
1991+1994 Studienaufenthalt in der Cité Internationale des Arts, Paris
1994 Mitglied der „Neuen Gruppe“, München
1996+1997 Malaufenthalte in Beaucaire, Frankreich
1998 Arbeitsaufenthalt in Berlin
2003 Gründung der Kopfermann-Fuhrmann-Stiftung in Düsseldorf zur Förderung von Kunst und Kultur

Einzelausstellungen (Auswahl)
1946 Galerie Hannig, Nordheim
1959 Kunstverein Hannover
1962 Galerie Brusberg, Hannover
– Galerie Gunar, Düsseldorf
– Kabinett Bekker vom Rath, Frankfurt
– Galerie Wendtorf, Oldenburg
1963 Böttcherstrasse, Bremen
1965 „Die Insel“, Hamburg
– Galerie Netzel, Worpswede
1966 Galerie Günter Franke, München
– Galerie Conzen, Düsseldorf
– Galerie Wendtorf, Oldenburg
1968 Kabinett Dr. Grisebach, Heidelberg
– Galerie Änne Abels, Köln
1969 Kunsthalle Wilhelmshaven
– Galerie Wendtorf, Oldenburg
1970 Galerie Günter Franke, München
1972 Kabinett Dr. Grisebach, Heidelberg
1975 Galerie Querschnitt, Braunschweig
1976 Galerie Grisebach-Grevenich, Heidelberg
1977 Galerie Vömel, Düsseldorf
1978 Kunstkabinett, Hagen
1979 Kunstkreis, Hameln
– Goethehouse, New York
1980 Galerie Epikur, Wuppertal
– Galerie Kühl, Hannover
1982 Galerie der Stadt Kornwestheim, Stuttgart
1983 Galerie Kühl, Hannover
– Orangerie in Hannover-Herrenhausen
– Wilhelm-Morgner-Haus, Soest
1984 Galerie Vömel, Düsseldorf
1985 Frankfurter Kunstkabinett Bekker vom Rath, Frankfurt
1986 Galerie Voss, Dortmund
1987 Galerie Nalepa, Berlin
– Galerie von Abercron, München
1988 Kunstverein Marburg
1989 Frankfurter Kunstkabinett Bekker vom Rath, Frankfurt
Galerie pro arte, Freiburg
1990 Städtische Galerie Schweinfurt
1991 Kunstpalast Düsseldorf
– Kunsthaus Nürnberg
1992 Städtische Galerie, Lüdenscheid
– Galerie pro arte, Freiburg
1993 Galerie Swetec, Düsseldorf
– Frankfurter Kunstkabinett
– Galerie Napela, Berlin
– Matthäuskirche, Berlin
1994 Galerie Roswitha Haftmann. Zürich
1996 Galerie Mronz, Köln
– Galerie Jordan, Siegen
– Galerie Roswitha Haftmann. Zürich
1997 Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken
– One Woman Show, Galerie Swetec, Art Frankfurt
1998 Galerie Mronz, Köln
– Kunsthalle Anklam
– Galerie Kühl, Hannover
– Kubus Hannover
2013 Haus Villigst, Schwerte

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
Seit 1946 regelmäßige Beteiligung an der Herbstausstellung Kunstverein Hannover
1948 Niedersächsische Sezession Kunstverein Hannover
Seit 1950 regelmäßige Beteiligung an der Frühjahrsausstellung Kunstverein Hannover
Seit 1954 regelmäßige Beteiligung an der Ausstellung des deutschen Künstlerbundes im Kunstverein Hannover
1955 Farbige Grafik, Kestnergesellschaft, Hannover
1956 Junger Westen, Recklinghausen
Seit 1957 regelmäßige Beteiligung an der Darmstädter Sezession
1959 Arte Alemàn, Galerie Buchholz, Bogotá, Kolumbien
– Biennale des jeunes artistes, Musée d´art moderne, Paris
– „die neue generation“, Kunstverein Hannover
1960 Arte Alemàn desde 1945, Museo de arte moderne, Rio de Janeiro
1961 „Schwarz-weiß“, Kestnergesellschaft, Hannover
Junger Westen, Recklinghausen
1962 Contemporary Art from Lower Saxony, City Art Gallery, Bristol GB
Seit 1963 regelmäßige Beteiligung an der Großen Kunstausstellung, München
1964 Kunsthaus, Hamburg
– Galerie Querschnitt, Braunschweig
1965 Contemporary Women Painting and Sculpture, New York
– Chateau de la Sarraz, Prix internationale la peinture, Vaud. Schweiz
– Exposition club international feminin, Musée d´árt Moderne, Paris
Seit 1967 regelmäßige Beteiligung an der Großen Düsseldorfer Kunstausstellung
1968 Westdeutscher Künstlerbund
1969 „moderne Kunst im Privatbesitz“, Kunstverein Hannover
– Jubiläumsausstellung Galerie Änne Abels, Köln
1971 20 Jahre Kabinett Dr. Grisebach, Heidelberg
1973 25 Jahre Kunstkreis Hameln
1975 „Künstler unserer Zeit“, Galerie Günter Franke, München
1978 „Hommage à Goya, Hamburg
1980 „Realität und Kunst“, Gedok, Köln
1981 „Dörries und seine Schüler“, Kunstverein Hannover
1983 „Malerinnen“, Museum Abtei, Liesborn
1987 Triennale der Zeichnung

Angewandte Malerei
1949 Mosaik in der Halle des Kurhauses Bad Pyrmont (existiert nicht mehr)
1950 Wandbild im Gerichtssaal des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg
1951 2 Tafelbilder, Sitzungssaal des Kultusministeriums des Landes Niedersachsen, Hannover
1957 Mosaik, Außenwand, Goetheschule, Hannover
1961 Wandbild im Foyer der Aula der Schillerschule, Hannover
– Wandbild, Bonatssaal, Stadthalle Hannover
1964 Mosaik, Pressehaus Hannover (existiert nicht mehr)
1965 Resopalwand in der Pausenhalle und 10 Klassentüren in Resopal in der Volksschule Hägewiesen, Hannover-Bothfeld
1966 Wandrelief in Beton, Glas, Farbe und Blattgold in der Eingangshalle des Justizministeriums des Landes Niedersachsen, Hannover
1968 Resopalfalttür als Trennwand zwischen Pausenhalle und Musiksaal in der Volksschule Altwarmbüchen bei Hannover
1969 4 Resopalwände in Kantine und Cafeteria des BHW, Hameln
1972 4 Resopalwände als Ummantelung der Fahrstuhltrakte in der Weser-Klinik der BfA, Bad Pyrmont
1973 3 Resopalwände in der Kantine des Ausbildungszentrums, Rotenburg/Fulda
1974 Resopaltür, Polizeibereitschaftsdienst, Hilden
1975 2 Resopalwände , Karlsruher Lebensversicherung, Karlsruhe
1976 3 Resopalwände im Evangelischen Gemeindezentrum, Düsseldorf-Reisholz
1977 Keramikboden im Schwimmbad Kirchnerstrasse, Aschaffenburg
1978 3 Wandgemälde auf Metall im BHW Hameln
1979 2 Resopalwände in den Aufenthaltsräumen der Jugendstrafanstalt Tündern, Niedersachsen
1989 2 Wandteppiche im Foyer des Theaters Nienburg

Kirchenfenster
1961 8 Fenster in der ev. Kirche in Bergisch-Gladbach
1964 12 Fenster in der Erlöserkirche in Minden
1967 Fenster in der Trinitatiskapelle in Oberorde bei Göttingen
1969 12 Fester in der Paul-Gerhard-Kirche in Kassel
– Tauffenster in der Sixtikirche in Northeim
1970 Betonglasfenster in der Hoffnungskirche in Düsseldorf-Garath
13 Fenster in der Apostelkirche in Northeim
1979-1991 8 Fenster in der St. Annakirche in Düsseldorf-Niederkassel

Bilder in öffentlichen Sammlungen, Museen, Ministerien, Verwaltungen, Schulen, u.a. in
– Bundesministerium des Inneren, Bonn
– Bundesrat, Bonn
– Bundestag, Sammlungen des Bundes, Bonn
– DeBeKa, Koblenz
– Deutsche Botschaft, Windhuk
– Dresdner Bank, Düsseldorf
– Karutz-Edelweis, Magdeburg
– Kultusministerium des Landes Niedersachsen, Hannover
– Kurpfälzisches Museum, Heidelberg
– Kunstmuseum, Düsseldorf
– Landesarbeitsamt, Düsseldorf
– Landesversicherungsanstalt, Düsseldorf
– Märkisches Museum, Witten
– Musikhochschule, Hannover
– Nordwestdeutscher Rundfunk, Hamburg
– ÖRAG, Düsseldorf
– Provinzialversicherung, Düsseldorf
– Rathaus, Hannover
– Sammlung Bahlsen, Hannover
– Sammlung Beindorff, Hannover
– Sammlung Ingrid und Willi Kemp, Düsseldorf
– Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
– Sammlung Sprengel, Hannover
– Sprengel Museum, Hannover
– Stadtmuseum, Düsseldorf
– Stadtsparkasse, Düsseldorf
– Stadtsparkasse, Hannover
– Städtisches Museum, Oldenburg
– Städtische Sammlungen Kornwestheim, Stuttgart
– Städtische Sammlungen, Schweinfurt
– Viktoria Versicherung, Düsseldorf
– Wilhelm-Morgner-Haus, Soest
www.kopfermann-fuhrmann.de